Bewerbungs- und Auswahlprozess

Das neue Bewerbungsverfahren macht es Ihnen noch einfacher, Ihre Eco Performance unter Beweis zu stellen:

Schritt 1: Registrierung

Registrieren Sie sich zur Teilnahme am Wettbewerb. Nach Prüfung Ihrer Angaben erhalten Sie per E-Mail die Zugangsdaten für Ihren persönlichen Login-Bereich.

 

Schritt 2: Kurzbewerbung

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein. In Ihrem persönlichen Login-Bereich erhalten Sie einen Überblick über Ihren Status, Ihre Aktivitäten, Eingabefelder für Ihre Bewerbung sowie Fallbeispiele zur Orientierung.

Zunächst ist nur eine Kurzbewerbung gefordert, die aus fünf Fragen besteht. So können Sie die Jury mit relativ geringem Aufwand vom Potenzial Ihres Nachhaltigkeitskonzeptes überzeugen. Füllen Sie einfach die fünf Fragen online aus. Sie können Ihre Eingabe jederzeit unterbrechen, Ihre Texte zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiter bearbeiten. Einsendeschluss der Kurzbewerbung ist der 11.02.2018.

Die eingereichten Bewerbungen werden von der Jury geprüft und bewertet. Die Anwärter mit dem größten Siegerpotenzial werden für die Teilnahme an der Vollbewerbung nominiert.

Schritt 3: Vollbewerbung

Wenn Sie zu den nominierten Teilnehmern gehören, werden Sie für die Vollbewerbung online freigeschaltet und per E-Mail informiert.

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein. Nun steht die Vollbewerbung für Sie zur Online-Bearbeitung bereit. Die Vollbewerbung besteht aus einem Fragebogen sowie einem Kurzbericht, auch Bilder können hochgeladen werden. Sie können Ihre Eingabe jederzeit unterbrechen, Ihre Texte und Angaben zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiter bearbeiten.

Die eingereichten Vollbewerbungen werden von der Jury geprüft und bewertet. Drei bis fünf Bewerber werden eingeladen, ihr Konzept persönlich vor der Jury zu präsentieren.

 

Die Preisverleihung

Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit dem Eco Performance Award 2018 ausgezeichnet.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen

  • aus der Transport- und Logistikbranche,
  • mit Sitz in Europa,
  • mit Disposition eines Fuhrparks mit mindestens zehn Lkws (Kategorie KMU / Großunternehmen) oder alternativ ohne eigenen Fuhrpark (Kategorie Start-up Unternehmen),
  • die Transport- und/oder Logistikdienstleistungen national und darüber hinaus anbieten.

 

Die eingereichten Bewerbungsunterlagen (Kurzbewerbung und Vollbewerbung) müssen durch den Unternehmensvorstand / die Geschäftsführung oder dazu Bevollmächtigte freigegeben sein. Die Bewertung durch die Jury erfolgt in den Kategorien KMU, Großunternehmen und Start-up Unternehmen.

Das Preisgeld sollte inner- oder außerbetrieblich für ökologische oder soziale Projekte verwendet werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jury

Fachjuryarbeit

Die sorgfältige Prüfung der eingehenden Konzepte erfolgt durch eine erfahrene Fachjury. Die Expertenjury setzt sich aus renommierten Mitgliedern der Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Wolfgang Stölzle (Lehrstuhlinhaber für Logistikmanagement an der Universität St.Gallen) werden die Gewinner des Eco Performance Awards nach verschiedenen Bewertungskriterien ausgewählt.

Prof. Dr. Wolfgang Stölzle
Juryvorsitzender, Ordinarius am Lehrstuhl für Logistikmanagement, Universität St.Gallen, Schweiz

Constantin Lutz 
Vice President Sales & Marketing PTV Group, Karlsruhe

Dr. Christian Büssow
Bereichsleiter Logistik Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, München

Dr. Marko Multhaupt
Leiter Marketing & Sales des Ersatzteilgeschäftes LKW Reifen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der Continental Reifen Deutschland GmbH, Hannover

Hans-Jörg Hager
Präsident des Unternehmer-Colloquiums Spedition (UCS) und Mitglied mehrerer Aufsichts- und Verwaltungsbeiräte, Stuttgart

Steffen Rudkowsky
Senior Vice President – Head of EM Division Logistics Siemens AG, Erlangen

Dr. Alexander Hufnagl
Geschäftsführer DKV Euro Service, Ratingen

Dr. Gerhard Schulz
Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin